Nostalgische Weihnachtsbriefe


Weihnachtsbriefe


(Aus unserer antiquarischen Sammlung, Weihnachtsbriefe um 1900/1930.)

Neben Schmuckbriefbögen wurden ab Ende des 18. Jahrhunderts zunehmend auch Glückwunschbögen für die Übermittlung der Weihnachtswünsche genutzt. Weihnachtswunschbriefe wurden oft von Kindern zusätzlich mit Oblaten ausgeschmückt.




Links: Doppelseitiger Weihnachtswunschbrief mit Prägedruck, Weihnachtsmann in einem Auto, die erste Innenseite beschrieben.
Rechts: Doppelseitiger Weihnachtswunschbrief, Weihnachtsmann und Kinder in einem Schlitten, die beiden Innenseiten beschrieben, datiert mit 1904.


Weihnachtsbriefe

Links: Doppelseitiger Weihnachtsbrief mit lila Glitter besetzt, Weihnachtsengel, die zweite Innenseite und die Rückseite beschrieben, datiert 1905.
Rechts: Doppelseitiger Weihnachtsbrief, Weihnachtsengel, beide Innenseiten und die Rückseite beschrieben, datiert 1901.




Links: Doppelseitiger Weihnachtswunschbrief mit aufgeklebter Oblate (Weihnachtsmannkopf), Ehre sei Gott in der Höhe, die zweite Innenseite beschrieben.
Rechts: Doppelseitiger Weihnachtswunschbrief mit aufgeklebter Oblate (Weihnachtsengel) und Glitterbesatz, Tannenbaum auf Tisch, die zweite Innenseite beschrieben.




Links: Doppelseitiger Weihnachtswunschbrief mit Prägedruck, Krippenszene, die zweite Innenseite und die Rückseite beschrieben, datiert 1908.
Rechts: Doppelseitiger Weihnachtswunschbrief mit Prägedruck, Weihnachtsengel, halbes Format, ca. DIN A5, beide Innenseiten beschrieben, datiert 1910.




Doppelseitiger Weihnachtsbrief, Weihnachtslandschaft mit Mädchen und Verkündigungsengel, beide Innenseiten und die Rückseite beschrieben.


Weihnachtsbriefe